settle 2.0

Anlass für die Veranstaltung und Organisation einer Jugendbegegnung mit internationalem Charakter war die Vision, Jugendlichen, welche aufgrund ihrer sozialen Herkunft nur sehr eingeschränkt die Möglichkeit haben, internationale Erfahrungen zu sammeln, die Chance für eine solche zu bieten.

Schlüsselmomente

Die Idee entstand in Zusammenarbeit mit Jugendlichen der Therapeutischen Gemeinschaft Steiermark. Die Forderung war eindeutig: Keine Ratschläge mehr, denn diese erzielen selten die gewünschte Wirkung. Im besten Falle erzeugen sie Widerstand. Die Idee war ein Austausch von Lebenserfahrungen. Menschen aus verschiedenen sozialen und kulturellen Kontexten teilen Geschichten. Damit sollen Lernprozesse angeregt werden, wobei es keine Regeln gibt,

Blitzlichter über Bruck

Die grundlegende Idee entstand bei einem internen Fotoprojekt, bei dem Jugendliche in die Kunst der Fotographie eingeführt wurden. Um das pädagogische Ziel der Selbstwertsteigerung durch kreativen Ausdruck zu erweitern, möchten wir den Jugendlichen die Gelegenheit bieten, ihre künstlerischen Werke der breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Ergänzt wurden die fotographischen Eindrücke durch die in einer kunsttherapeutischen Gruppe entstandenen Tonskulpturen.